vorausgehend: Kulturabend über Johann Nepomuk Frh. von Poißl, Johann Baptist Schiedermayr, Johann Adam Schöpf und das Kollegialstift St. Tiburtius in Pfaffmünster

Die Vorabendmesse zum Sonntag Christkönig 2021 verdient in mehrfacher Hinsicht den Titel: Festmesse. Zu allererst besteht die Hoffung, dass bis dahin die Corona ist grässliches Haupt nicht mehr erheben kann und somit eine "Wiedergeburt liturgischer Musik" gefeiert werden kann. Dazu hat der Schlichtverein im Rahmen seines LIEDER-Projekts eine kleine, aber feine Besetzung zusammengestellt:

Sabine Trageser, Benedicta Ebner, Gerhard Artinger, Johannes Bayer - Solisten
Agnes Frank und Susanne Gilfrich, Violinen
Franz Schnieringer, Orgel
Projektchor des LIEDER-Projekts des Kulturfördervereins Joseph Schlicht, Steinach

Hier die Noten sowie Übe-Dateien im mp3-Format der 1818 bei S. A. Steiner in Wien gedruckten

Titelblatt Ausschnitt

und von Manfred Hößl, Neumarkt St. Veit, in 'moderne' Notenform gebracht.

Diese Missa, von Schiedermayr etwas geringschätzig als 'Landmesse' betitelt, mit Kyrie, Gloria, Graduale, Credo, Offertorium, Sanctus-Benedictus, Agnus Dei-Dona nobis pacem und teils konzertierender Orgel, hat eine Aufführungsdauer von etwa 15 Minuten. Hier ein Klangeindruck elektronischer Instrumente als mp3-Datei, auch Links auf die pdf-Dateien von Violine 1, Violine 2 und Orgelstimme:

elektronischeKlaenge

Kyrie 0 - 1:35 / Gloria 1:39 - 3:05 / Graduale  3:10 - 5:95 / Credo 5:00 - 6:40 / Offertorium 6:45 - 8:50 / Sanctus-Benedictus 8:52 - 11:40 / Agnus Dei 11:41 - 14:17

 Hier die gesamte Partitur im pdf-Format: Link

Für den Projektchor, welcher nur am Aufführungstag das erste und einzige mal probt, hier nun die Aufbereitung der Vocalstimmen S, A, T, B des Kyrie, Gloria, Graduale, Credo, des Offertoriums (Bass-Solo), Sanctus/Benedictus und Agnus Dei  im LIEDER-Projekt-Modus. 
Hier die Noten für Chor und Solisten - ein Hinweise: Anfang Juli wird der Schlichtverein gedruckte Noten bereit halten, welche das Erarbeiten der Stimmen sehr erleichtern werden. Vorerst sollte man während des Abspielens der mp3-Dateien die Noten in einem getrennten Fenster auf dem Bildschirm wie folgt dargestellt organisieren:

Die linke Seite hier ist ein Screenshot dieser aktuell geöffneten Seite und sollte auf etwa eine halbe  Bildschirmbreite eingestellt werden.  linkeSeite Die rechte Hälfte sollten die Noten darstellen. Ein Click auf dieses Bild wird ein Fenster mit diesen Noten öffnen: rechteSeite

Allerdings scheint diese Bildschirmaufteilung nicht bei allen Browsern so ganz einfach machbar zu sein. Zwar sollte dies alle Rechnerarchitekturen, Betriebssystem eund Browser ermöglichen, aber leider auf sehr untershiedliche Art und Weise. Mit dem Browser Google Chrome scheint es aber einfach zu sein, die beiden Fenster - siehe unten - parallel auf dem Bildschirm zu arrangieren.
Wenn aber nicht, dann bietet es sich an, auf die papierernen Noten - gibt es Anfang Juli - zu warten und auf dem Computerbildschirm nur das Fenster mit den Übe-Dateien zum haben.

In diesem Fenster startet das schwarze Dreieck die gewünschte mp3, das Pause-Symbol | | stoppt, mit dem Fortschrittsknopf . kann man eine beliebige Stelle auswählen.

Hier nun die Übe-Dateien:

 

Sopran Alt

Kyrie:

Gloria:

Graduale:

Credo:

Kyrie:

Gloria:

Graduale:

Credo:

Tenor Bass

Kyrie:

Gloria:

Graduale:

Credo:

Kyrie:

Gloria:

Graduale:

Credo:

 Offertorium - Bass-Solo:

 

Sopran Alt

Sanctus:

Benedictus:

Agnus Dei:

Sanctus:

Bendictus:

Agnus Dei:

Tenor Bass

Sanctus:

Benedictus:

Agnus Dei:

Sanctus:

Benedictus:

Agnus Dei:

 Sicherlich ist es auch eine gute Übung, die eigene Stimme in den Gesamt-Klang hinein zu singen:

Geplant sind auch zwei Aufzüge für 4 Trompeten und Pauken von J. B. Schiedermayr, hier ausschnittsweise die Nr. 1:

Mit dem "Weiter >" - Button gelangt man zum nächsten Eintrag des Startbildschirms, mit "Home" im Hauptmenu zurück zum Startbildschirm.