Drucken

Leider keine Bewerbung eingegeben:

Kulturförderpreis 2017

Auslobung

Bewerbungsmodalitäten

Sponsor


Beton Begabung HellerV6

Die Vorstandsschaft ist aber der einhelligen Meinung, dass für das Jahr 2018 der Preis wiederum ausgelobt werden sollte, vielleicht ergänzt durch Projektvorschläge und auch -aktivitäten von Seiten des Schlichtvereins.


Dank und Auftrag - zum 100. Todestag des Steinacher Schlossbenefiziaten

 

Drei Tage für den Schlossbenefiziaten! Diesen Auftrag stellte sich der Kulturförderverein Joseph Schlicht anlässlich des hundertsten Todestages seines Namenspatrons. Und wahrlich, es gilt Dank zu sagen für die durchaus interessierte Besucherzahl der Filmuraufführung, des „Schlichten“ Abends, des Gedenkgottesdienstes und des Symposiums „Heimatpflege in globalen Zeiten“, aber natürlich auch an die zahlreichen Mitwirkenden, ob blasend, spielend, singend oder lesend. Auch den regionalen und überregionalen Medien sei gedankt für ihre außerordentlich ausführliche Begleitung.

Besonders die urgemütliche, dichte und trotzdem höchst aufmerksame Runde am Sonntag Mittag im Gasthaus der Dorfgemeinschaft Münster bleibt wohl in Erinnerung: ein herzlicher Dank an die Podiumsgäste, an die Moderatorin!

Natürlich, der Auftrag war vom Schlichtverein selbst gestellt – bisweilen wird so etwa dann ein wenig verächtlich 'selbsternannt' genannt, aber dies ist und bleibt das Selbstverständnis des Kultur-Förder-Vereins: kulturelle Aktivitäten nach Kräften unterstützen, bisweilen selber organisieren, und: unermüdlich zur Zusammenarbeit im Schlicht-Land ermuntern.

Was steht konkret auf der Agenda?

Also, es gibt zu tun, und: Die Schlicht-Leute begreifen das nicht so sehr als Arbeit, sondern als Bereicherung ihres eigenen Lebens und das ihrer Mitbürger.

Herzlichen Dank, weil wir das tun dürfen!

Die Vorstandschaft des Kulturförderverein Joseph Schlicht
Karl Penzkofer, Steinach
Monika Zistler, Parkstetten
Johann Seitz, Münster
Uli Pauli, Kirchroth