AllseitsZufriedeneGesichterWann: Samstag, 12. Mai 2018, 20 Uhr
Wo:
Alte Schule: Gemeindebücherei
Hafnerstr. 8
94377 Steinach

Was: Bernhard Setzwein: Der böhmische Samurai - Lesung
Veranstalter: Gemeindebücherei Steinach, Musikverein Steinach-Münster, Kulturförderverein Joseph Schlicht
Eintritt: 8 €

Informationen zur Veranstaltung:

Bernhard Setzwein erzählt die staunenswerte Geschichte eines echten Aristokraten, der in den 50er und 60er Jahren in Regensburg durch sein exzentrisches Auftreten einiges an Aufsehen erregte.

Dieser "Böhmische Samurai" Johann Graf Coudenhove-Kalerg stammte in der Tat von einer der erstaunlichsten Adelsfamilien ab, die das alte Europa hervorgebracht hat. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts war ihr Stammsitz das in den böhmischen Wäldern gelegene Ronsperg. Graf Hansi, wie ihn seine Freunde nennen durften, wuchs dort zusammen mit sechs Geschwistern auf. Geboren jedoch wurde er, wie sein Bruder Richard, Begründer der Paneuropa-Bewegung, in Tokio, denn seine Mutter Mitsuko war die japanische Ehefrau des Habsburger Diplomaten Heinrich von Coudenhove-Kalergi. Sie musste ihrem Gatten folgen, als der sein böhmisches Erbe antrat.

Nach seinem Tod erschien unter Pseudonym sein reichlich kruder Menschenfresserroman "Ich fraß die weiße Chinesin", der auf der Buchmesse 1967 Furore machte.

Sänger und Musikanten des Musikvereins sorgen mit traditioneller Volksmusik - etwa Liedern der böhmisch-niederbayerischen Überlieferung - für musikalische Unterhaltung.