eine wichtige Vorbemerkung:

In diesem LIEDER-Projekt wird immer wieder auf Notenbeispiele verlinkt, welche größenteils im Notensatzprogramm Finale vom Organisator des Projekts - sei es als Leiter des Steinacher Singkreises oder als Vorsitzender des Kulturfördervereins Joseph Schlicht - erstellt werden oder worden sind. In aller Regel sollten sie beispielhaft zeigen, was in diesem Projekt unter der Vorgabe "innovativ" verstanden werden sollte. Wegen dieser beispielhaften Darstellung ist jegliche missbräuchliche Nutzung verboten! Im konkreten Fall eine geplanten Nutzung eines Notensatzes ist eine konkrete Anfrage beim Betreiber dieser Webseite - siehe Impressum - notwendig.


LIEDER-Projekt: „am Brunnen – alternatives Singen“ 

RieserFreigestelltOhneHGMehr als ein halbes Jahrhundert war der aktuelle Vorsitzende des Kulturfördervereins Joseph Schlicht im Bereich spiritueller und profaner Musik tätig, dienend im Kontext katholischer Liturgie, unterhaltend in dem gesellschaftlichen Lebens. Doch wie viele andere auch musste er erleben, wie die Bereitschaft zu stetiger Teilnahme immer mehr zurück ging, wie verschiedenste Chorvereinigungen unter Überalterung und fehlendem Nachwuchs litten und sich teilweise auch auflösten.

Diese Beobachtung gilt nicht nur für das Schlichtland, auch wenn es da und dort wahre Leuchtturm-Formationen gibt. Doch einfach so soll das nicht als unumstößliche Zeiterscheinung akzeptiert werden, zuerst mit einem LEADER-Projekt, nun als LIEDER-Projekt des Schlichtvereins soll nichts weniger eine "Zeitenwende" versucht werden, keinesfalls rückwärts gerichtet, sondern innovativ und nachhaltig.

Die frischen Wasser am Brunnen der jahrhunderte langen Überlieferung mögen das Projekt zum Erfolg führen!

 

 

  • Hauptziel des dreijährigen Projekts ist es, in der Bevölkerung des Schlichtlandes und darüber hinaus Menschen aller Altersgruppen - ob katholisch, evangelisch, andersgläubig oder säkular, besonders solche, die bisher keiner existierenden Singgruppe angehören, für aktives Mitsingen zu gewinnen.
  • Ohne feste Bindung – zB Vereinsmitgliedschaft – finden sich Interessierte in den unterschiedlichsten Gruppen und Projekten zusammen: Projekt-Jugendchor, Projekt-Männerchor, Projekt-gemischter Chor für spirituelles und profanes Liedgut der reichen abendländischen Musiktradition, aber auch der aktuellen Pop-Kultur.
  • Diese Projektchöre treten nicht in Konkurrenz zu bestehenden Singgruppen.
  •  Der Neubeginn wird alternativ, innovativ und nachhaltig sein.
  •  Für diesen Neubeginn knüpfen wir Kontakte zu Leuchtturm-Organisationen und bitten sie um „Geburtshilfe“.
  • Drei Veranstaltungen sollen im Jahre 2020 den Neubeginn beflügeln:
    • ein offenes Singen in der Art eines Chanson d'amour 2016 fand am 3. Oktober 2020 statt!
      geplant:
      • ein Auftritt der mitreißenden Gruppe "KiMu goes Pop" der Diplomkirchenmusikerin Benedicta Ebner aus Ergoldsbach
      •  eine Gottesdienstgestaltung und anschließende Serenade des Männergesangsvereins 1865 Waldsassen unter Leitung von KMD Andreas Sagstetter

      Bildschirmfoto 2020 02 29 um 19.04.04