Die folgenden Beiträge sind als Anregung gedacht. Dabei werden durchaus neue, ja innovative Wege beschritten:
Die Liedbeiträge stammen aus fast tausend Jahre Musikgeschichte, von der mittelalterlicher Musik bis ins 19. und 20. Jahrhundert, die Besetzungen reichen vom Sologesang bis hin zu mehrstimmigen gemischen Singgemeinschaften. Die Aufbereitung der Lieder ist vielleicht dadurch 'innovativ', als auch die Einzelstimmen hervorgehoben angeboten werden, aber auch das Mitsingen bei ausgewählten Gruppen und Chören angeboten wird.

In diesen Zeiten (2020), geprägt durch die Corona-Pandemie, in der das chorische Singen zum Erliegen gekommen ist, bietet das "LIEDER-Projekt" die Lieder vielleicht auch als Vorbereitung für hoffentlich bald wieder mögliche gemeinsame Singen, zum 'home-singing' an. Das heißt, man ruft auf dieser Webseite eine Komposition auf, sucht sich seine Stimme heraus, lässt sie sich vorpielen, summt dann vielleicht schon mit, und beginnt dann auf beliebige Silbe die Melodie sich zu erarbeiten. Der Dirigent wird dann bei der Gesamtprobe daraus Musik machen!

Der Suserl-Zwiefache ist ein besonders beliebter Zwiefacher des Steinacher Singkreises, hier für das LIEDER-Projekt durchaus alternativ und innovativ aufbereitet. Und weil dieser Link - solange es das WorldWideWeb gibt - zur Verfügung steht, auch nachhaltig!

Erich Sepp, ehemals Leiter der Abteilung Volksmusik beim Bay. Landesverein für Heimatpflege, schreibt auf dem Liedblatt LVM 33:
Volksweise, in mehreren Varianten in der Holledau, Niederbayern und Oberpfalz überliefert. Text: 1. und 2. Strophe von Josef Eberwein, Dellnhausen, 3. Strophe Herkunft unbekannt.

Hier - nach Weiterlesen - mal der Text, damit man im 'home-singing' mitsingen kann:

a097c7173985306d3f261a441b7f0f16

 

Der Steinacher Singkreis, gegründet 1978, erfuhr von Anfang starke Unterstützung von dem damaligen Pfarrer Ludwig Dotzler. Dennoch wollte er nie nur 'Kirchenchor' sein, auch wenn der wohl überwiegende Teil seines Repertoires dem geistlichen Liedschatz zuzuordnen ist.

Auf dem Bild nebenan der noch ganz junge Singkreis bei einer bestbesuchtesten Veranstaltung im Schützenkeller in Steinach, dem "Schee g'müatli beianand".

Nach 'Weiterlesen' einige Beispiele aus dem weltlichen Teil des  Notenpools des Steinacher Singkreises. Viele Werke darin sind die Jahre über bereits im Sinne des LIEDER-Projekts 'innovativ' aufbereitet.

Der Notenpool zeigt die ganz Spannweite des Repertoires: