TitelVoMuByDas LIEDER-Projekt des Schlichtvereins fand Platz in Heft 4 Jahrgang 2020 "Volksmusik in Bayern" des Bay. Landesvereins für Heimatpflege Heimatpflege unter dem Titel "Wie aus einem LEADER- ein LIEDER-Projekt wurde". Mit Klick auf das Titelbild gelangt man auf eine Bestellseite des Landesvereins.

Einen Entwurf dieses Beitrages gibt es hier: Link

 

Bildschirmfoto 2020 11 26 um 23.31.27

Joseph Gabler hatte Ende des 19. Jahrhunderts in seiner Diözese St. Pölten hunderte von geistlichen Volksliedern gesammelt. Der bay. Landesverein für Heimatpflege hat die Sammlung im Jahr 1984 im Reprint herausgegeben. Das LIEDER-Projekt, das sich der Förderung des Laienchorwesens  verschrieben hat,  hat sie für Sopran, Alt und Bass aufbereitet und auch hörbar gemacht:

 

  

Schlusslied
Samstag, den 3. Oktober, in Kirchroth, 17 Uhr

Start des LIEDER-Projekts mit "warm up"

Bilder und Töne in einer Diashow, die allerdings uU in "Weitere Optionen" gestartet werden muss:

Die darin enthaltenen Videos werden bisweilen erst durch einen Click auf das jeweilige Bild gestartet!

 

 

 

Für die Advents- und Weihnachtszeit hatte der Schlichtverein in Zusammenarbeit mit dem Musikverein Steinach-Münster sechs Beiträge für ein "Singen dahoam" zu Advent, Weihnachten und Heilig-Drei-König ins Netz gestellt.

Bild: Benedicta Ebner (vorne links) mit ihren Ergoldsbacher "p&p youngsters"

Zum 1. September ist nun auch die Vereinbarung über die Leitung dieses Projekt-Chores zwischen Benedicta Ebner und dem Kulturförder-verein unterzeichnet worden. Damit warten wir nun einfach auf Coronas 'placet', beginnen aber noch  im September mit der Werbung des Jugend- und des Maner-Projekts. Details hierzu siehe LIEDER-Projekt!

In einer Mail von BM Wolfgang Zirngibl steht: "Die Chorakademie ist in unserem Konzept fest verankert."

Beim Termin am 20. August: " Wir, die Gemeinde Ascha, kümmern uns um die Hardware - sprich die Sanierung des Hauses, ihr, der Schlichtverein, um die Verwirklichung der Chorakademie im OG1 des Gebäudes."

Aber: Video-Termin am 22. Oktober mit Dr. Olaf Heinrich, Bezirkstagspräsident Nbay, und Dr. Max Seefelder, Bezirksheimatpfleger, eröffnet keine Perspektive auf eine Beteiligung des Bezirks an einem Trägerzweckverband. Als konsequente Folge beendet der Schlichtverein seine Bemühungen um die Errichtung einer "niederbayerischen Chorakademie".

 

mehr als 300 Beiträge in repali.eu, dem digitalen Heimat- und Reisebuch des Donaurandbruches (Stand 7/2020)

jüngst Beiträge über drei Radl-Kult-Touren unter Natur - Geologie sowie Literaturempfehlungen zu "Donau" und "Die Erfindung Gottes"


Schlichtverein migriert Daten des Musikvereins Steinach-Münster  auf seine Domain

Auf Bitten der Vorstandschaft des Mussikvereins Steinach-Münster werden Archiv und Notenpool und interne Noten-Datenbank auf der Domain schlichtverein.net gehostet: siehe MV-Archiv, Notenpool, auch Menüpunkt Archiv des Schlichtvereins.

aus LEADER-Projekt wird ein LIEDER-Projekt

RieserFreigestelltOhneHG

Die Jahres-Hauptversammlung 2019 diskutierte das von der Vorstandschaft vorgestellte Projekt: "am Brunnen - alternative Singformen auf den Weg. Zwar hatte der Vorsitzende beim REV Straubing-Bogen Antrag auf Förderung als LEADER-Projekt gestellt, aber schon bald zeigte sich, dass die beiden Formate komplett inkompatibel sind. Also stellt der Kulturförderkreis Joseph Schlicht e.V. das Projekt als "am Brunnen - alternatives Singen" auf eigene Beine und formuliert die Ziele des Projekts: 

Projektstart "am Brunnen" a la "Chanson d'amour"

Chanson damour

 

3-Jahres-Kontinuität in der Vorstandschaft - die Vorstandschaft 2020/22